Projektpräsentation in München

Titelfolie PräsenationEnde Mai 2014 fand in München die 46. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie und das Symposium Art in Motion statt. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift „Performing under Pressure“. Dieses Thema spielt sowohl im sportlichen Wettkampf als auch auf der Bühne eine wichtige Rolle. Im Rahmen dieses Kongresses stellte Dr. Bettina Bläsing das Forschungsprojekt zum Bewegungslernen im Tanz vor.

Der Kongress bot eine ideale Gelegenheit und einen passenden Rahmen, das Projekt einem Fachpublikum vorzustellen. Bei dem dreitägigen interdisziplinären Kongress kamen Experten aus Musik, Tanz, Theater und Sport zusammen, um sich in Vorträgen und Workshops über aktuelle Forschungsergebnisse, Methoden und praktische Erfahrungen zum Thema Leistung unter Druck auszutauschen. Für einen Vortrag bei der Konferenz hatte sich Dr. Bettina Bläsing bereits im Dezember 2013 mit der Einsendung eines Abstracts¹ beworben. Nach dessen Begutachtung wurde ihr Vortrag schließlich angenommen. Unter dem Titel „Learning dance through different modalities: visual vs. verbal models“ stellte sie das Forschungsprojekt vor. Dabei sprach sie über die Hintergründe des Projektes, erläuterte Methode und Durchführung der Untersuchung und präsentierte erste Ergebnisse.

Von der ersten Idee zur Entwicklung dieses Forschungsprojektes im September 2012 bis zur Präsentation der Ergebnisse beim Kongress waren neunzehn Monate vergangen. Diese Zeitspanne erscheint lang, ist aber in der Wissenschaft durchaus normal. Zudem braucht es für die Präsentation von Forschungsergebnissen mitunter Glück, dass zum einen eine geeignete Konferenz stattfindet und zum anderen der Vortrag dort angenommen wird.

Nach der Präsentation bei der Tagung in München steht bereits der nächste Termin an: Anfang Oktober wird Dr. Bettina Bläsing die Ergebnisse des Forschungsprojektes in Tübingen bei der KogWis, der Fachtagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft, vorstellen.


  1. Bläsing B, Coogan J, Biondi J, Simmel L, Schack T (2014) Learning dance through different modalities: visual vs. verbal models. In: Frank R, Nixdorf I, Ehrlenspiel F, Geipel A, Mornell A & Beckmann J (eds.) Performing under Pressure. 46. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) & Art in Motion 2014, Band 234. Edition Czwalina, Feldhaus Verlag, Hamburg, p. 88.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

7 × 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>